Großbauteile effektiv strahlen

Um den aktuellen Ansprüchen an Qualität und Langlebigkeit bei der Fertigung von Schienenfahrzeugen sowie Land- und Baumaschinen gerecht zu werden, ist das Strahlen vor der Beschichtung essenziell. Eine neue Lösung soll beim hochwertigen Strahlen helfen.

Rösler Großanlage
Die mit Vor- Grafik: Rösler

Eine speziell für diesen Prozess ausgelegteLösung bietet Rösler mit der Hängebahn-Durchlaufstrahlanlagen „RHBD-K“. Siewurde konzipiert, um geschweißte Konstruktionsteile mit komplexer Geometrie inhohen Stückzahlen kontinuierlich automatisch zu strahlen. Dabei erreicht dieAnlagentechnik eine Oberflächenqualität von SA 2,5 sowie Rauigkeitswertezwischen 6 und 12 μm. Das Anlagenkonzept ist flexibel ausgelegt, sodass dieStrahlsysteme in Dimension und Ausstattung exakt an die jeweiligeAufgabenstellung angepasst werden können. Dabei sind sowohlStand-Alone-Lösungen als auch die Integration in die Fertigungslinie möglich.Eine der wählbaren Turbinenvarianten, die „Gamma G“, verfügt laut denAngaben des Herstellers über eine extrem hohe Abwurfgeschwindigkeit sowie einenhochpräzisen Strahlmittelabwurf. Diese werden dank der eingesetztenWurfschaufeln mit speziellem Y-förmigem Design erreicht.

In Ausgabe 15/2022 von BESSER LACKIERENerfahren Sie weitere Details zu der Strahlanlage von Rösler, etwa zu denMöglichkeiten der Vernetzung und des Monitoring.

Zum Netzwerken:

Rösler Oberflächentechnik GmbH, Untermerzbach, Daniel Hund, Tel. +49 9533 924802, d.hund@rosler.com, www.rosler.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.