Aluminiumstrahlen automatisiert

Um ein Nadelöhr in der Prozesskette zu beseitigen, haben AGTOS und SEW eine innovative Lösung erarbeitet.

Der Roboter transportiert die gefüllten Kisten von der Ablade­station zur schallisolierten Muldenbandstrahlanlage. Fotos: AGTOS
Der Roboter transportiert u.a. Kisten von der Ablade­station zur Strahlanlage. Foto: AGTOS -

Das französische Unternehmen SEW, spezialisiert auf Antriebssysteme, nutzt zur strahltechnischen Bearbeitung bestimmter Teile eine Muldenband-Strahlanlage. Das manuelle Be- und Entladen wurde mit zunehmender Teilevielfalt und -anzahl taktbestimmend.
Um dieses Hemmnis zu reduzieren, hat man sich bei SEW dafür entschieden, in enger Kooperation mit AGTOS eine individuelle Lösung zu schaffen. Mit dem Ziel, den Prozess im laufenden Betrieb zu modernisieren, wurde in zwei Schritten vorgegangen: Mit dem Einsatz einer neuen Strahlanlage wurde zunächst die Taktfrequenz des Prozesses erhöht. Dabei wurde weiterhin manuell be- und entladen. Auch für die Installation der Schall-Einhausung musste der Betrieb nicht ausgesetzt werden. Mit welchem zweiten Schritt der Betrieb optimiert wurde und mehr zum endgültigen Prozessaufbau erfahren Sie in BESSER LACKIEREN 19/2019.

Zum Netzwerken:
AGTOS Gesellschaft für technische Oberflächensysteme mbH, Emsdetten, Ulf Kapitza, Tel. +49 2572 96026-0, u.kapitza@agtos.de, www.agtos.de

SEW-USOSCOME, Forbach Cedex, Romain Zorzi, Tel. +33 387 293818, romain.zorzi@usocome.com, www.usocome.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.