Prozesse neu gedacht

ESS (Engineering Software Steyr) ist bekannt dafür, Lackierprozesse zu simulieren und auf diese Weise zu optimieren. Jetzt hat das Unternehmen drei modulare Lackierkonzepte für die Automobilindustrie vorgestellt.

Bei dem Konzept bewegt sich die Kapsel auf Schienen von Station zu Station. Grafik: ESS

Bei dem Konzept bewegt sich die Kapsel auf Schienen von Station zu Station. Grafik: ESS

-

Im Fokus stehen dabei die Prozessschritte Vorbehandlung und KTL, Decklack und Trocknung. Als Neuerung kommen bei Vorbehandlung und KTL hermetische Kapseln zum Einsatz. „Die Idee dabei ist, dass sich nicht das Fahrzeug durch die Anlage bewegt, sondern dass sich die Anlage mit dem Fahrzeug bewegt. Damit hätte man ein immerwährend geschlossenes System, das die Lackierqualität enorm verbessert“, erläutert Geschäftsführer Dr. Martin Schifko. Durch die Einkapselung der Karosserien wird das Eintreten von Mikroorganismen in die Flüssigkeit unterbunden. Des Weiteren eröffnen die Kapseln auch die Möglichkeit, mit Druck zu arbeiten: So lässt sich z.B. Luft absaugen oder befüllen und ein leichter Überdruck der Flüssigkeit ermöglicht es, relativ einfach das Problem eingeschlossener Luftblasen ein für alle Mal zu eliminieren. In BESSER LACKIEREN 9/2020 lesen Sie mehr zu den von ESS simulierten Konzepten sowie zu den Plänen diese praktisch umzusetzen.

Zum Netzwerken:
Engineering Software Steyr GmbH, A-Steyr, Dr. Martin Schifko, Tel. +43 7252 2044661, martin.schifko@essteyr.com, www.essteyr.com

________________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren