Strahlroboter mit Offline-Programmierung

Blastman Robotics hat vor Kurzem die vierte Generation seiner Strahlroboter vorgestellt. Zu ihren Neuheiten zählt die Offline-Programmierungs-Software.

Die Strahlroboter lassen sich laut Anbieter leicht in bestehende Anlagen implementieren. Foto: Blastman Robotics

Ein zuverlässiger Vorbehandlungsprozess, der die für die Lackierung notwendige Sauberkeit und Rauheit der Bauteiloberfläche reproduzierbar erreicht, gewährleistet die bestmögliche Haftung und lange Lebensdauer. Die vierte Generation der Strahlroboter von Blastman Robotics bietet eine speziell für die Vorbehandlung entwickelte Offline-Programmierungs-Software. Diese Software verfügt über eine automatische Programm-Generierung aus den 3D-Daten des Bauteils sowie ein Simulationstool zur visuellen Darstellung des Strahlprozesses. Neueste Steuerungssysteme mit intuitiver Bedienung ermöglichen die Anbindung an das Produktionsleitsystem sowie die Steuerung verschiedener „Smart Blast Room“-Funktionen. Hierdurch lassen sich dem Anbieter zufolge die Strahlroboter in bereits bestehende Anlagen leicht implementieren. Damit ist es möglich, dort die Strahlbearbeitung mit höherer Qualität und schneller durchzuführen.

Technologische Highlights: Im Jahr 2022 haben Hersteller von Anlagen und Geräten für die Lackiertechnik viele Innovationen auf den Markt gebracht. Die Redaktion BESSER LACKIEREN hat die Neuentwicklungen herausgesucht und mit dem Schlagwort „Highlights 2022“ gekennzeichnet.

Zum Netzwerken:

Blastman Robotics Ltd, Düsseldorf, Heiko Reski, Mobil: +49 1573 6603872, heiko.reski@blastman.com, www.blastman.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren