Datengetriebene Prozesse durch IIoT optimieren

Die Abkürzung IIoT steht für das industrielle Internet der Dinge (Industrial Internet of Things). In dem Vortrag im Rahmen der 3. BESSER LACKIEREN EXPO live geht es u.a. um berührungslose Schichtdickenmessung.

Foto von Dr. Jens Heymans
Dr. Jens Heymans Foto: Optisense

Allen Beschichtern ist gemein, dass sie innovative Technologien nutzen müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Vor diesem Hintergrund stehen digitalisierte und automatisierte Prozesse weit vorne, um die Herausforderungen in der Beschichtungsindustrie lösen zu können. Die Nutzung von IIoT-Systemen eröffnet auch Anwendern von berührungsloser, optischer Schichtdickenmessung die Möglichkeit, ihre Prozesse zu überwachen und in einem stabilen Gleichgewicht zu halten, um so schleichende Veränderungen im Systemverhalten zu unterbinden.

Zum Netzwerken:

Vincentz Network GmbH, BESSER LACKIEREN, Hannover, Maike Jerutz, Tel. +49 511 9910-375, maike.jerutz@vincentz.net, www.besserlackieren-expo.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren