Reinigungssystem für Förderketten patentiert

Die Brige GmbH hat kürzlich für ihr Förderkettenreinigungssystem das Patent vom deutschen Patent- und Markenamt DPMA in München bewilligt bekommen. Das Patent wurde für die innovative Technik zur mobilen Reinigung von Förderketten im eingebauten Zustand erteilt.

01_21_Brige_Patent
Das System besteht aus einer Reinigungskapsel Foto: Brige GmbH

Das System kann mithilfe einer Reinigungsschiene oder einer vorhandenen Wartungsöffnung an übliche Kreisförder- oder Power-and-Free Anlagen aufgesetzt werden. Es besteht aus einer Reinigungskapsel, einer Wascheinheit und einem Trockner und ist daher ähnlich einer mobilen Waschstraße für Förderketten. Die Reinigung erfolgt schmiermittelfreundlich ohne den Einsatz von biologischen oder chemischen Zusätzen und erzielt nach Herstellerangaben beste Ergebnisse. „Auf diese Engineering-Auszeichnung sind wir als junges Team natürlich besonders stolz“, erklärt Kent Bridgewater, Inhaber der Brige GmbH. „Damit bauen wir unsere Innovationsführerschaft im Markt der Reinigungssysteme kontinuierlich aus und festigen unseren Anspruch, beste Qualität ‚Made in Germany‘ als nachhaltigen Service in ganz Europa anzubieten. Gleichzeitig freuen wir uns das System auch in Lizenz anbieten zu können.“

Zum Netzwerken:

Brige GmbH, Hamburg, Kent Bridgewater, Tel. +49 40 24434588, kent.bridgewater@brige.de, www.brige.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren