Ganzheitliche Simulation

Die Simulation von Lackierprozessen zur Anlagenplanung ist mittlerweile gebräuchlich. Die ASIS GmbH bietet nun die Möglichkeit, mit einem ganzheitlichen Ansatz der Überdimensionierung von Anlagen vorzubeugen.

02_21_ASIS_Simulation
Mittels Simulation ist es möglich Foto: ASIS

Die Vorteile von Anlagensimulationen leuchten ein: ohne das tatsächliche Bearbeiten von Werkstücken lassen sich Anlagen planen und verbessern. In der Planungsphase jedoch werden dabei häufig überdimensionierte Anlagen entworfen, denn alle erforderlichen Applikationen werden häufig in einem Szenario für das aufwendigste Modell getaktet und in der Simulation berechnet. „Wir bieten daher grundsätzlich eine ganzheitliche Anlagenplanung an, in der wir die reine Robotersimulation der einzelnen Stationen mit einer Materialflusssimulation der Gesamtanlage verknüpfen“, so Markus Baschwitz, Leiter Simulation bei der ASIS GmbH.

Durch die Betrachtung der unterschiedlichen Bearbeitungszeiten für verschiedene Bauteile lassen sich Einsparpotentiale ausmachen. Mehr zum Service Angebot der ASIS GmbH erfahren Sie in der Ausgabe 1/2021 von BESSER LACKIEREN.

Zum Netzwerken:

ASIS GmbH, Landshut, Markus Baschwitz, Tel. +49 151 18068948, m.baschwitz@asis-gmbh.de, www.asis-gmbh.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren