Mischsystem für bis zu drei Komponenten

Mit der „EcoDose 3K“ hat Dürr aktuell seine Produktfamilie für das Mischen von Lacken um eine Lösung für Drei-Komponenten-Fluide erweitert. Das System zeichnet sich unter anderem durch hohe Präzision, lange Standzeiten und smarte Funktionen aus.

Das neue 3K-Mischsystem punktet nach Herstellerangaben mit langer Standzeit und Wartungsfreundlichkeit. Foto: Dürr

Das neue Mischsystem kommt dann zur Anwendung, wenn drei Komponenten eines Fluids kurz vor dem Auftragen zusammengeführt werden müssen. Dies betrifft insbesondere Lacksysteme, die in der Luftfahrt, bei der Holzbearbeitung und im Yacht- bzw. Bootsbau eingesetzt werden.

Die „EcoDose 3K“ baut auf der gleichen Inline-Einspritztechnologie auf wie das Dürr-Mischsystem für zwei Komponenten. Zur Erweiterung der „EcoDose 2K“ wurden ein Farbwechsler, eine Messzelle und ein Mischer zusätzlich in das System integriert. Auch die Steuerung wurde entsprechend erweitert, um alle drei Komponenten kurz vor der Verarbeitung vollautomatisch dosieren, zusammenführen und vermischen zu können. Dazu wird der kontinuierliche Fluss der ersten Komponente mittels einer Messzelle überwacht. Abhängig vom gewünschten Mischungsverhältnis werden die weiteren Komponenten durch Öffnen und Schließen von Ventilen dosiert eingespritzt. Die Dosiermenge wird ebenfalls mit Messzellen überwacht, um die Einhaltung des Mischungsverhältnisses sicherzustellen.

Besondere Präzision ist bei der dritten Komponente gefragt, die üblicherweise zur Einstellung der Viskosität dient. Denn sie wird nur zu einem sehr geringen Anteil zugeführt und weist oftmals eine sehr niedrige Viskosität auf. Um mit niedrigen Viskositäten optimal umgehen zu können, setzt Dürr in dem 3K-Mischsystem Coriolismesszellen ein. Diese sind wartungsfrei, zeichnen sich durch eine hohe Messgenauigkeit aus und bieten zusätzliche Messfunktionen, zum Beispiel für die Dichte und die Temperatur.

Die Konstruktion der Ventile sorgt dafür, dass Fluide im Normalbetrieb auch bei leichten Leckagen nicht in den Steuerluftkolben des Ventils eindringen können und es somit nicht zu ungewollten Reaktionen mit der Luftfeuchtigkeit kommen kann. Sollte doch einmal eine Wartung notwendig sein, lässt sich das Ventil mit vier Schrauben schnell tauschen.

Ergänzt wird „EcoDose 3K“ durch ein 7-Zoll-Farb-Touchdisplay. Der Standardlieferumfang enthält außerdem eine Ethernet-Kommunikationsschnittstelle, die in die jeweilige Steuerungslandschaft eingebunden werden kann. Zusätzlich verfügt das Mischsystem über smarte Funktionen, um sowohl den Spülmittelverbrauch als auch den Fluidverlust zu minimieren und die benötigte Zeit für das Spülen und das Laden eines neuen Mediums signifikant zu senken.

Zum Netzwerken:

Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen, Kristin Roth, Tel. +49 7142 78-4854, kristin.roth@durr.com, www.durr.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren