Mobiler Fassdeckelheber

Die Dete Dr. Tettenborn GmbH bietet jetzt eine saubere Lösung, wenn es darum geht, 30l-Hobbocks an den Verarbeitungsort zu bringen, aufzurühren und direkt zu verarbeiten.

Beispiel für einen Fassdeckelheber
Die Fassdeckelheber Foto: Dete
Das Nürnberger Unternehmen hat seinem kleinsten Fassdeckelheber, dem „DeLift 500“, ein Fahrgestell spendiert. Dieses ist mit einer herausnehmbaren, gitterberosteten Auffangwanne, zwei Holmen mit Griffen zum bequemen Schieben und elektrisch leitfähigen Rollen – zwei Bock- und zwei Lenkrollen mit Doppelstopp – ausgerüstet. Das Hubwerk der „DeLift“-Serie ist direkt mit dem Fahrgestell verschraubt und kann per Druckluft-Schnellkupplung überall zum Einsatz gebracht werden.
Wie bei allen Hubwerken der Serie lässt sich der Fassdeckelheber individuell ausrüsten. Als mobiles Spritzgerät kann es z.B. komplett betriebsfertig mit einer Pumpe, einem Rührwerk sowie einer Lackierpistole mit Schlauchpaket geliefert werden. Auch andere Konfigurationen sind jederzeit möglich, wie der Anbieter mitteilt. Die Standardfarbe des Geräts ist RAL 5002, es kann aber auch in jedem anderen Farbton geliefert werden. Der mobile „DeLift 500“ ist – wie alle Geräte dieser Serie – explosionsgeschützt ausgeführt und kann in Ex-Bereichen bis Zone 1 eingesetzt werden. Seine Hubkraft beträgt maximal 50kg.

Zum Netzwerken:

Dete Dr. Tettenborn GmbH, Nürnberg, Wolfdietrich Ederer, Tel. +49 911 34770, dete@dete.de, www.dete.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren