Warenträger: Energie und Arbeitszeit sparen

Eine gute Warenträgerlösung erlaubt es, Durchlaufkabinen optimal auszulasten. Aktuelle Innovationen bei Haken und Gestellen können für eine deutlich verbesserte Effizienz sorgen.

Warenträger mit Werkstück aus Kunststoff
Bei dünnen Kunststoffbauteilen ist es wichtig Foto: Porta Gestelltechnik

Thomas Querfurth, Vertriebsleiter der deutschen Niederlassung von HangOn erklärt, dass eine möglichst dicht bepackte Aufhängung Vorteile bietet. Ein Großteil der Energiekosten eines Ofens sei fix, auf das Aufheizen der Werkstücke entfalle nur ein kleiner Teil der Energie. Die Energieverluste ergeben sich großteils durch Wärmeableitung, Belüftungs- und Zirkulationsverluste sowie Leckagen. Je mehr Werkstücke also gleichzeitig aufgeheizt werden, desto geringer fallen die Energiekosten pro Werkstück aus. Auch ein richtig dimensionierter Warenträger kann entscheidende Vorteile bringen. Wenn dieser filigran ausfällt, wird weniger Material miterhitzt. Diese Strategie verfolgt beispielsweise auch die Porta Gestelltechnik Koppe GmbH. „Wenn Sie deutlich weniger Masse aufheizen müssen, spart das nicht nur beim Aufheizen, sondern auch beim Abkühlen eine erhebliche Menge Energie ein und somit wird der CO2-Ausstoß reduziert“, erklärt Geschäftsführer Michael Koppe. Auch beim Entlacken der Warenträger fällt die reduzierte Materialmenge ins Gewicht. Eine flexiblere Lösung, insbesondere für die Handlackierung können hingegen Haken darstellen.
Frank Brüning, Geschäftsführer von Emptmeyer, erläutert, dass Spezialhaken die Lackierkosten deutlich senken können. Schon dadurch, dass die Haken beidseitig beladbar gemacht werden, kann für immense Einsparung sorgen. So könne die Lackierkabine doppelt so viele Substrate im gleichen Zeitraum beschichten, die Energiekosten stiegen aber nur marginal.

Lesen Sie hierzu mehr im ausführlichen Artikel in Ausgabe 1/2022 von BESSER LACKIEREN.

Zum Netzwerken:

Porta Gestelltechnik Koppe GmbH & Co. KG, Porta Westfalica, Michael Koppe, Tel. +49 571 64617-14, m.koppe@porta-gestelltechnik.de, www.porta-gestelltechnik.de

HangOn GmbH, Walsrode, Thomas Querfurth, Tel. +49 5161 48 11 052, tq@hangon.de, www.hangon.de

Jürgen Emptmeyer GmbH, Bad Essen, Corinna Shaw, Tel. +49 54 72 9 55 00-25, shaw@emptmeyer.de, www.emptmeyer.de

Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung (DFO) e.V., Neuss, Ernst-Hermann Timmermann, Tel. +49 2131 40811-22, timmermann@dfo-service.de, www.dfo.info

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren