Digital vernetzter Lackzerstäuber

Der "Ability Connected Atomizer" von ABB ist dem Anbieter zufolge der weltweit erste mit Sensoren ausgestattete Lackzerstäuber, der in der Lage ist, mithilfe von Echtzeitdaten den Lackiervorgang im Automobilbau schon während des Lackauftrags zu optimieren. Somit können kostspielige Nachbesserungen und Ausfallzeiten verhindert werden.

Durch die Vernetzung des "Ability Connected Atomizers" sind Diagnosen in Echtzeit möglich. Foto: ABB Automation -

Mit kostspieligen Rohstoffen und einem hohen Energiebedarf gehört das Lackieren zu den teuersten Prozessen bei der Automobilherstellung. Fehler in der Grundierung, Lackierung oder Versiegelung können besonders kostenintensiv sein und werden häufig erst bei der Prüfung nach dem Lackieren entdeckt. Ausgangspunkt der jetzt entwickelten Lösung ist der Lackzerstäuber von ABB, dessen spezielles Design den Auftragswirkungsgrad erhöht und die Menge der Lackabfälle bei häufigen Farbwechseln um 75% reduziert. Darüber hinaus ist das System leichter zu warten und kann länger ohne Verschmutzung durch Overspray in Betrieb bleiben. Das komplette Lackiersystem stellt eine umweltfreundliche schlüsselfertige Lösung mit Echtzeit-Analyse- und verbesserten Diagnosefunktionen dar, die eine Steigerung der Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Beseitigung von Qualitätsmängeln ermöglicht. Das bahnbrechende an der Lösung ist die Vernetzung des mit Sensoren ausgestatteten Zerstäubers mit der digitalen ABB „Ability-Plattform“, die intelligente Diagnosen in Echtzeit und eine präzise Lackregelung ermöglicht. Dieser neue Grad der Digitalisierung unterstützt Betreiber von Robotern dabei, den Übergang zur Fabrik der Zukunft zu vollziehen. Durch Überwachung des Zustands wichtiger Zerstäuberkomponenten wie Glockenteller, Luftmotor und Lenkluftring sowie von Größen wie Beschleunigung, Druck, Vibration und Temperatur kann der Lackauftragswirkungsgrad während des Lackiervorgangs um bis zu 10% gesteigert werden.

Zum Netzwerken:
ABB Automation GmbH, Friedberg, Bettina Miegel, Tel. +49 6031 85-104, bettina.miegel@de.abb.com, www.abb.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren