Für kurze Farbwechselzeiten

Der neue Beschichtungsapplikator "Topfinish Bell 1S" von Wagner ermöglicht mit einstellbaren Lenklüften große Sprühbildvariationen und lässt sich mit unterschiedlichen Glockentellerkombinationen einsetzen.

Die "Bell 1S" ist speziell für den Einsatz mit Hubgeräten und Linearachsen konzipiert. Foto: Wagner -

Beim Farbwechsel sichert ein zusätzliches Spülventil nahe am Sprühkopf schnelle, unkomplizierte Spülvorgänge und kurze Farbwechselzeiten – für die rasche Taktung bei der Beschichtung von Werkstücken durch hochautomatisierte Anlagen. Die Produktneuheit „Topfinish Bell 1S“ basiert auf der Technologie der „Topfinish RobotBell“ und will dem steigenden Bedarf an automatisierten Anwendungen mit verschiedenen Bewegungstechniken gerecht werden. Während die „RobotBell“ an einem Roboterarm montiert wird, wurde die „Bell 1S“ speziell für den Einsatz mit Hubgeräten und Linear­achsen konzipiert. Sie kann einfach an starren Bewegungssystemen befestigt werden und eignet sich insbesondere für die Beschichtung von Felgen in der Automobilindustrie.  Für kurze Farbwechselzeiten setzt Wagner integrierte Ventilblöcke mit zwei oder vier Farbventilen ein, die nahe am Zerstäuberkopf platziert sind. Der modulare Aufbau der Zerstäuber ermöglicht den Einsatz dieser Farbventile sowohl in der „RobotBell“ als auch in der „Bell 1S“. Beide Varianten des Hochrotationszerstäubers sind jetzt optional mit integriertem 2K-Mischer erhältlich. Wagner nutzt für beide Produkte die gleichen Basiskomponenten. Auch die Ersatz- und Verschleißteile sind identisch. Die einfache Wartung ohne Spezialwerkzeug spart zudem Zeit und Betriebskosten. Die Hochrotationszerstäuber erreichen einen Auftragswirkungsgrad von über 90%. Ihr Druckluftverbrauch ist rund 20% geringer als bei vergleichbaren Produkten. Ein Abluftkonzept, das die Abluft nach hinten ableitet, optimiert das Beschichtungsergebnis zusätzlich. Wagner bietet für die „Topfinish“-Hochrotationszerstäuber Glockenteller in verschiedenen Größen (30, 50, 70 mm) mit unterschiedlichen Rändelungen. Die Glockenteller sind in Titan oder aus Consistal im Programm, einem leichten Material, das auf Aluminium basiert und bei abrasiven Materialien sehr gute Eigenschaften aufweist.

Zum Netzwerken:
J. Wagner GmbH, Markdorf, Peter Neu, Tel. +49 7544 505-1574, peter.neu@wagner-group.com, www.wagner-group.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren