Membranpumpe mit Sonderfunktionen

Für den aktuellen BESSER LACKIEREN Produkttest, hat Lohnbeschichter Stoz über mehrere Monate hinweg die Membranpumpe "EcoPump AD 150 21" von Dürr getestet.

Die Pumpe hat sich bei Stoz einigen relevanten Durchlauftests gestellt. Foto: Redaktion
Die Pumpe hat sich bei Stoz einigen relevanten Durchlauftests gestellt. Foto: Redaktion -

Die getestete Doppelmembranpumpe ist in der Lage, niedrigviskose bis mittelviskose Flüssigkeiten zu fördern. Zugelassen sind dabei neben nicht-entzündbaren flüssigen Beschichtungsstoffen und entzündbaren flüssigen Beschichtungsstoffen der Explosionsgruppe IIA auch bestimmte Spül- und Reinigungsmittel. Die Pumpe ist für die explosionsgefährdeten Bereiche der Ex-Zonen 1 und 2 freigegeben.
Doch wie macht sich das Gerät im Betrieb? Steffen Fessele, Leiter Prozess- und Anlagentechnik, Entwicklung Verfahrenstechnik sowie Energiemanagement-Beauftragter bei Lohnbeschichter Stoz hat guten Eindruck von der Pumpe. „Wir haben die Pumpe zugeschickt bekommen – eine Einweisung war nicht nötig.“ Auch die weiteren Tests zeigten sehr gute Eigenschaften des Gerätes.

In BESSER LACKIEREN 21/2019 erfahren Sie neben Details zum Aufbau der Pumpe, welche Eigenschaften der „EcoPump AD 150 21“ bei Stoz überzeugen konnten.

Zum Netzwerken:
Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen, Robin Kaufmann, Tel. +49 7142 78-0, sales@durr.com, www.durr.com
Stoz GmbH, Rottenburg am Neckar, Steffen Fessele, Tel. +49 7457 9445-75, steffen.fessele@stoz.de, www.stoz.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren