Pulverzentrum mit Elektrostatik und Pulverförderung

Das neue "OptiCenter" ist laut Hersteller Gema das erste Pulverzentrum, das Elektrostatik und Pulverförderung in einem kompakten Gerät vereint. Dies gelingt durch die neue Steuerung "OptiStar All-in-One", mit der das "OptiCenter All-in-One" ausgestattet ist.

Beim
Beim "OptiCenter" entfällt der Steuerschrank -

Der Injektor sitzt direkt auf der Steuerung, wodurch alle pneumatischen Leitungen zwischen Injektor und Steuergerät eliminiert werden. Dadurch ergibt sich eine platzsparende Systemintegration in das Pulvermanagementzentrum, von wo aus bis zu 36 Pistolen gesteuert und mit Pulver versorgt werden. Durch den Entfall des voluminösen Steuerschranks reduziert sich die Grundfläche des „OptiCenter“ nach Herstellerangaben massiv. Herzstück des „OptiCenter All-in-One“ ist der Pulverbehälter „OptiSpeeder“, der das Pulver durch Fluidisierung optimal konditioniert. Die vergrößerte und geneigte Behälteröffnung bietet freie Sicht in jeden Winkel des Behälters. Das verbessert die Kontrolle, auch während des Betriebs. Eine stufenlose Niveaudetektion überwacht kontinuierlich den Pulverstand und dosiert laufend die Pulverzufuhr. Mit dem Pulvermanagement „OptiCenter“ und der integrierten „OptiStar All-in-One“-Steuerung profitieren Anwender von schnellen Farbwechseln, stabilen Beschichtungsergebnissen, sauberen Arbeitsbedingungen, intuitiver Bedienung und problemloser Wartung.

Das „OptiStar All-in-One“ im Überblick:

  • Kompaktes Design für platzsparende Integration mit kürzesten Pulveransaugstrecken
  • Integrierter einteiliger „OptiFlow“-Injektor
  • „Digital Valve Control“ für exakte Pulverausstoßkontrolle
  • „Precision Charge Control“ garantiert exakte Stromeinstellung unter 10 μA in Schritten von 0,5 μA. Das verhindert die Überladung auch anspruchsvoller Pulver

Zum Netzwerken:
Gema Switzerland GmbH, CH-St. Gallen, Roman Mlakar, Tel. +41 71 3138300, r.mlakar@gema.eu.com, www.gemapowdercoating.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren