Schutz vor Staub, Lösemitteln und organischen Dämpfen

Mit den "E-D-Lackiermasken FFA2/P2R" präsentiert Drefi wartungsfreie, komfortable und hautfreundliche Doppelfilter-Halb-Masken.

Die Masken entsprechen allen benötigten Normen. Foto: DREFI -

Sie entsprechen den Normen CE 0120, EN 140:2002, EN 14387:2004, A1:2008 und sind somit perfekt geeignet als Atemschutz z. B. bei Lackierarbeiten, im Anmischraum, in der Werkstatt oder im Labor. Die Lackiermasken bieten hervorragenden Sitz und tragen sich leicht und angenehm. Das Trapezfilter-System sorgt für eine gute Gewichtsverteilung. Die Masken sind erhältlich in zwei Ausführungen in den Größen M und L: als Einwegmaske mit fixierter Filterpartie und als Mehrwegmaske mit auswechselbarem Filtersystem (2 Aktivkohlefilter, 2 Partikelfilter, 2 Gehäusedeckel für Partikelfilter). Zudem zeigt das Unternehmen Staubbindetücher, Kabinenschutz sowie Mischbecher und vieles mehr.

Zum Netzwerken:
PaintExpo 2018, Halle 1, Stand 1415, DREFI Drehkopf & FIDI GmbH, Buchholz, Benjamin Drehkopf, Tel +49 40 60561046, info@drefi.de, www.drefi.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren