Komfortabler Schutzanzug mit Flüssigkeitsbarriere

Mit dem neuen „KleenGuard A40 Reflex“ bietet Kimberly-Clark Professional einen widerstandsfähigen Einweg-Schutzanzug für die Oberflächenbearbeitung.

Ein lackierender Mann
Der neue Schutzanzug reduziert nach Herstellerangaben Kreuzkontaminationen. Foto: Kimberly-Clark

Ein schlechtsitzender Schutzanzug erschwert das Arbeiten und stört die Konzentration. Dadurch sinkt nicht nur die Produktivität des Trägers, sondern es steigt auch das Risiko für Kontaminationen oder Unfälle. Insbesondere bei der Handhabung von Lacken sollten die Anzüge dicht genug sein, um luftgetragene Partikel sowie Spritzer von der Haut fernzuhalten. Die Schutzwirkung wird mittels eines speziellen Laminatfilms erreicht, der laut Hersteller eine 3,8- mal bessere Flüssigkeitsbarriere als vergleichbare Produkte bieten soll. Der bewährte Reflex-Schnitt sorgt nach Herstellerangabe für ungehinderte Bewegungsfreiheit dank längerer Ärmel und einem volleren Rücken. Das robuste Gewebe verhindert Ausrisse bei schnellen Bewegungen.
Bei Arbeiten wie der Oberflächenvorbereitung im Rahmen von Lackierprozessen ist das Tragen eines Schutzanzugs erforderlich, um den Hautkontakt mit schädlichen Stoffen zu verhindern. Der „KleenGuard A40 Reflex“ bietet dank des speziellen Laminatgewebes eine 3,8-fach stärkere Flüssigkeitsbarriere als vergleichbare Produkte, ist robuster, begrenzt sprühdicht und bietet dank verbesserter Schnittform ungehinderte Bewegungsfreiheit. Es handelt sich um einen Typ 5/6-Schutzanzug, der leicht mit anderen PSA-Artikeln wie Schutzbrillen, Atemmasken und Handschuhen kombinierbar ist. Ein spezieller Laminatfilm auf Polypropylen-Spinnvlies-Basis fungiert als Barriere gegen Partikel, Staub und Spritzer. Darüber hinaus macht eine im Gewebe integrierte, mikroporöse Filmschicht den Anzug fusselarm. Dadurch wird das Anhaften von Flusen konsequent unterbunden, was die Gefahr einer Kreuzkontamination in kritischen Bereichen reduziert. Die Herstellung des Basismaterials im eigenen Werk erfolgt frei von Silikonen.

Zum Netzwerken:

Kimberly-Clark Professional, Koblenz/Rheinhafen, Nadine Woll, Tel. +49 61 9227-0, info@kcc.com, www.kcprofessional.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren