Hochwertige und LABS-konforme Masken

In vielen Bereichen des Arbeitslebens leistet das Tragen von Mund-Nasen-Masken einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2. Vor diesem Hintergrund hat Freudenberg Filtration Technologies jetzt eine hochwertige Maske entwickelt, die auch als medizinische Gesichtsmaske TYPE II (EN 14683) zugelassen ist.

BL_17_2020_Freudenberg
Die medizinischen Gesichtsmasken können Mitarbeiter im industriellen Lackierumfeld bedenkenlos tragen. Foto: Freudenberg 

Sie verbindet dem Anbieter zufolge effektiven Gesundheitsschutz mit erstklassigem Tragekomfort. Der Filtrationsspezialist hat binnen weniger Wochen alle notwendigen Zertifizierungen durchlaufen. Unternehmen können ab Mitte Oktober hohe Stückzahlen beziehen. „Herzstück unserer medizinischen Gesichtsmasken ist ein weiches dreilagiges Polypropylen-Filtermedium, das sich durch seine besondere Atmungsaktivität auszeichnet“, erklärt Dr. Thomas Caesar, Director Global Filter Engineering Industrial Filtration. Zum effektiven Schutz von Kontaktpersonen reduziert der spezielle Aufbau der drei Schichten die Freisetzung viren- und bakterienbelasteter Aerosole. Externe Labortests bestätigen eine Filtereffizienz von mehr als 98% bei der Aerosol-Abscheidung. Der weiche Vliesstoff bietet zudem optimalen Tragekomfort und ermöglicht ein leichtes Atmen. Das unabhängige dermatologische Institut Dermatest hat die Hautverträglichkeit mit „sehr gut“ bewertet. Elastische Ohrschlaufen und ein Nasen-Clip machen den Mund-Nasen-Schutz individuell anpassbar und sorgen für einen komfortablen Sitz. Für die Lackierindustrie wichtig: Die medizinischen Gesichtsmasken sind gemäß der Norm 24364 (Prüfklasse B) des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) LABS-konform. Das bedeutet: Mitarbeiter können sie auch im industriellen Lackierumfeld bedenkenlos tragen, da sie keine Kontaminationen mit lackbenetzungsstörenden Substanzen (LABS) verursachen.

Zum Netzwerken:

Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG, Weinheim, Christoph Staffa, Tel. +49 6201 80-6106, christoph.staffa@freudenberg-filter.com, www.freudenberg-filter.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren