Wirtschaftliche Schichtdickenmessung

Einladung zur BESSER LACKIEREN EXPO live: Prof. Dr. Nils A. Reinke, Coatmaster AG, erläutert den Teilnehmern fünf einfache Merkregeln zum wirtschaftlichen Einsatz berührungsloser Schichtdickenmessung.

04_21_Coatmaster_NilsReinke
Prof. Dr. Nils A. Reinke Foto: Coatmaster AG

Eine frühzeitige Prozesssicherung durch berührungslose Schichtdickenmessung spart Lack und schont die Umwelt. Zu den seit über 30 Jahren verfügbaren Methoden gehören Ultraschall-, Laser- und LED-basierte Verfahren. Bislang stehen technische und wirtschaftliche Barrieren einer breiten Anwendung dieser Verfahren entgegen. Diese Präsentation zeigt fünf Merkregeln auf, mit der die erfolgreiche Integration einer durchgehenden Dokumentation oder eine automatisierte Regelung garantiert gelingen. Diese Merkregeln gelten für Nass- und Pulverapplikation gleichermaßen und können universell auf kleine und große Beschichtungsanlagen angewendet werden.

Zum Netzwerken:

Vincentz Network GmbH, BESSER LACKIEREN, Hannover, Maike Jerutz, Tel. +49 511 9910-375, maike.jerutz@vincentz.net, www.besserlackieren-expo.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren