Wirtschaftlich lackieren mit Schichtdickenmessung

Bei Abweichungen im Lackierprozess ist es wichtig, frühzeitig zu reagieren. Wie das geht, erläutert Prof. Nils Reinke im aktuellen BESSER LACKIEREN Podcast. Der Co-Gründer und Geschäftsführer der Coatmaster AG erläutert, welche Rolle die berührungslose Schichtdickenmessung dabei spielt.

Nils Reinke Coatmaster
Prof. Nils Reinke Foto:  Coatmaster

Im BESSER LACKIEREN Podcast erläutert Nils Reinke, welchen Unterschied es macht, mit der Hand oder automatisiert die Schichtdicke zu messen und dass die Automatisierung vor allem dann zum Tragen kommt, wenn auch die Lackieranlage automatisiert wird. Beispielsweise kooperiert Coatmaster mit Anlagenlieferanten wie Nordson, die eine nahtlose Einbindung der Coatmaster-Messgeräte erlauben. Die Anlage steuert die Messgeräte dabei automatisch und erhält die Messwerte, was es möglich macht, die Anlagenparameter beständig anzupassen.

Ebenfalls erläutert Reinke, wie die bildgebende Schichtdickenmessung nicht mehr punktuell, sondern in der Fläche mit bis zu 400.000 Messpunkten misst und so deutlich bessere Informationen zur Verfügung stellt. So zeigt das Verfahren etwa, wie die Schichtdicke an Rändern oft größer ist als in der Fläche oder in Vertiefungen. Spannend ist zudem, dass aufgrund der vielen Messwerte, die durch die Schichtdickenmessung vorliegen, eine künstliche Intelligenz genug Daten hat, um selbst bei kleinsten Losgrößen das Lackierergebnis zu verbessern. Das Start-up Coating AI, bei dem Coatmaster beteiligt ist, tut genau dies.

BESSER LACKIEREN · BESSER LACKIEREN Podcast #24: Wirtschaftlich lackieren mit Schichtdickenmessung

Diesen Podcast können Sie auch bequem in anderen Playern Ihrer Wahl hören. So finden Sie alle Folgen bei Spotify oder Apple Podcast

Anmerkung: Dieser Podcast ist von Coatmaster gesponsert.

Zum Netzwerken:

PaintExpo 2022: Halle 3, Stand 3531

Coatmaster AG, CH-Winterthur, Prof. Nils Reinke, +49 2064 1443010, nils.reinke@coatmaster.com, www.coatmaster.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren