Kompakt und hochpräzise

Die AIM Systems hat kürzlich ein neues System zur berührungslosen Schichtdicken Messung vorgestellt.

05_21_AIM_Schichtdicke_messen
Das Messsystem „CoatPro“ testete der Anbieter erfolgreich an verschiedensten Kombinationen von Lacken und Substraten. Es erlaubt die Anwendung mit oder ohne Roboter. Foto: AIM

Laut Geschäftsführer Dr. Stefan Böttger ist das „CoatPro“ darauf ausgelegt, kontinuierliche Messung in einem kompakten Gerät zu gewährleisten. Durch den Einsatz von unsichtbaren, augensicheren Lichtquellen ist das Gerät neben der Anwendung inline, auch für den Einsatz als Tischmessgerät im Labor geeignet.

„Das System wurde erfolgreich an verschiedensten Kombinationen von Lacken und Substraten getestet. Wir sind stolz darauf, dass wir auch schwierige Messaufgaben wie Klarlack auf Polycarbonat gelöst haben“, erläutert Dr. Böttger. Da das Gerät modular aufgebaut ist, kann ein einziges Modell an den Einsatzzweck angepasst werden, beispielsweise für Inline, Robotertauglichkeit, ATEX und weitere. Damit soll der „CoatPro“ von klassischen Messungen bis hin zu bisher ungelösten Aufgaben einsetzbar sein. Im Falle von zeitlich abgegrenzten Einsätzen, etwa bei der Optimierung während eines Produktanlaufs, bietet AIM auch Leihgeräte an.

Weitere Informationen zu dem Messgerät finden Sie im Interview in BESSER LACKIEREN 8/2021.

Zum Netzwerken:

AIM Systems GmbH, St. Ingbert, Dr. Stefan Böttger, Tel. +49 6894 38823-0, s.boettger@aimsys.de, https://aimsys.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren