Schichtdicke messen

Die Automation Dr. Nix GmbH präsentiert auf der PaintExpo 2022 die neueste Generation ihrer Schichtdickenmessgeräte der Marke „QNix“.

Produktfoto mit drei Schichtdickenmessgeräten
Die neue Generation der Schichtdickenmessgeräte deckt das Leistungsspektrum vom einfachen Einstiegsgerät bis hin zur Profimessung für komplexe Aufgaben ab. Foto: Dr. Nix
Die Geräte „QNix 5500“ und „QNix 9500“ spielen ihre Stärken vor allem im schweren Korrosionsschutz, in der Industrielackierung und Lohnbeschichtung, der Oberflächenveredelung sowie der Fahrzeugbewertung aus. Sie gelten als anwenderfreundlich und können laut Anbieter helfen, den gesamten Messprozess bis hin zur Datenauswertung zu verbessern.
Das System „QNix 5500“ verfügt über eine äußert einfache Bedienung: Nutzer können hier nach dem Prinzip Einschalten, Aufsetzen, Ablesen arbeiten. Da keine Geräteeinstellungen nötig sind, ist das System optimal für die einfache und schnelle Überprüfung der Schichtdicke gedacht. Der „QNix 9500“ bietet einen Messwertspeicher und ist auch für anspruchsvollste Messaufgaben geeignet. Nachvollziehbare Dokumentationen und Reports sind mit der mitgelieferten Software schnell und komfortabel erstellt. Alle Geräte sind dazu extrem robust. Ihre glasfaserverstärkten Kunststoffgehäuse absorbieren Stöße und sind gemäß IP65 staubdicht und strahlwassergeschützt.

Zum Netzwerken:

PaintExpo 2022: Halle 3, Stand 3209
Dr. Nix GmbH, Köln, Ralf Losen, Tel. +49 221 917455-25, r.losen@automation.de, www.q-nix.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren