Gebündelte Innovation

Die Fraunhofer-Allianz Vision präsentiert eine Auswahl aktueller Mess- und Prüfsysteme für die Qualitätssicherung. Bildverarbeitung und berührungslose Mess- und Prüftechnik werden heute über alle Stufen der industriellen Wertschöpfung für die QS eingesetzt. Lösungen für maschinelles Sehen arbeiten schnell und ermüdungsfrei, so dass Ergebnisse objektiv und wiederholbar sind. Zudem wird durch die direkt bildgebende Auswertung und Visualisierung der Ergebnisse die Interpretierbarkeit erheblich gesteigert und die Gefahr der Fehldeutung verringert.

Mit der Terahertz-Messtechnik lässt sich die Schichtdicke berührungslos prüfen. Foto. Fraunhofer ITWM
Mit der Terahertz-Messtechnik lässt sich die Schichtdicke berührungslos prüfen. Foto. Fraunhofer ITWM -

Am Fraunhofer Vision-Stand werden die Kompetenzen der Fraunhofer Vision-Institute zum Thema „Objektivierung der Qualitätssicherung durch Bildverarbeitung“ anhand von Exponaten beispielhaft demonstriert. Interessant für Beschichter ist unter anderem eine Inline-Detektion von Partikeln direkt auf dem Bauteil, die das Fraunhofer IPM aus Freiburg zeigt. Das Fraunhofer ITWM stellt die neueste Version eines Mehrkanal-Schichtdickenmessgeräts für die zerstörungsfreie Messung von Schichtdicken im industriellen Umfeld vor. Das vorgestellte System ist insbesondere für die Hersteller von Automobilen, Flugzeugen und Schiffen interessant. Hier kann das Messsystem in der Endkontrolle des Lackierprozesses zur Qualitätskontrolle eingesetzt werden. Es ist jedoch aufgrund der großen Wellenlänge der Terahertz-Wellen ebenso möglich, das Gerät unmittelbar während des Lackierprozesses zur Online- bzw. Inline-Kontrolle einzusetzen, da die Terahertz-Wellen den Sprühnebel fast ungehindert durchdringen.

Zum Netzwerken:
Control 2019: Halle 6, 6301, Fraunhofer-Allianz Vision, Fürth, Regina Fischer, Tel +49 911 58061-5830, vision@fraunhofer.de, www.vision.fraunhofer.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren