„Phantomfehler“

Bei der Gitterschnittprüfung kommt es regelmäßig zu schlechten Ergebnissen, obwohl es keine Hinweise darauf gibt, dass beim Vorbehandlungsprozess Fehler gemacht wurden.

Schnitte in das Substrat führen zum Abplatzen der Beschichtung. Foto: DFO

Schnitte in das Substrat führen zum Abplatzen der Beschichtung. Foto: DFO

-

So geschehen bei einem Beschichter von Bauteilen. Doch der Fehler konnte schnell identifiziert werden: Die vermeintlich simple Gitterschnittprüfung. Im Rahmen eines Ortstermins hat die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V. (DFO) geholfen, die Fehlerquelle auszumachen. Der Prüfer hatte die Klingen des Mehrschneidegeräts durch die Beschichtung und bis ins Substrat hineingedrückt. Der Kraftaufwand war „zu viel des Guten“, denn das eigentliche Ziel der Gitterschnittprüfung ist es, gemäß Norm DIN EN ISO 2409, eine „Abschätzung des Widerstands einer Beschichtung gegen Trennung vom Substrat“ durchzuführen, wenn ein bis zum Substrat durchgehendes Gitter in die Beschichtung geschnitten wird.“ „Dieses Verfahren ist jedoch nicht als Verfahren zur Messung der Haftfestigkeit anzusehen“, heißt es dort weiter.

Eine ausführliche Beschreibung des „Phantomfehler“-Bildes finden Sie in BESSER LACKIEREN 7/2020, ein in Kooperation mit der Europäischen Gesellschaft für Lackiertechnik e.V. (EGL), der DFO und der Redaktion BESSER LACKIEREN entstandenes Lernvideo im BESSER LACKIEREN-Expertennetzwerk, Rubrik „Video“.

Zum Netzwerken:
Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung (DFO) e.V., Neuss, Ernst-Hermann Timmermann, Tel. +49 2131 40811-22, timmermann@dfo-online.de, www.dfo-online.de

________________________________________
Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren. Weitere Pluspunkte: Es dürfen vier Kollegen mitlesen, Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen.

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren