Qualität frühzeitig im Prozess sichern

Jedes industriell hergestellte Produkt trägt eine funktionelle oder dekorative Beschichtung, die entweder nass oder trocken appliziert werden kann. Die Menge der aufgetragenen Beschichtung kann häufig erst nach dem Schichtauftrag bestimmt werden. Die Winterthur Instruments AG hat zwei Messsysteme zur berührungslosen Schichtdickenmessung entwickelt.

Der "CoatMaster Flex" misst berührungslos die Schichtdicke. Foto: Winterthur Instruments -

Sie ermöglichen einen reduzierten Materialverbrauch, die Vermeidung von Ausschuss und eine lückenlose Qualitätskontrolle. Während das System „CoatMaster Flex“ ein Handmessgerät ist und für den flexiblen Einsatz konzipiert wurde, ist „CoatMaster 3D“ ein bildgebendes System zur Integration in den Produktionsprozess. Beide Technologien messen die Schichtdicke von nassen, klebrigen, pulverförmigen und festen Beschichtungen berührungslos und zerstörungsfrei unmittelbar nach dem Auftragen und arbeiten nach dem Prinzip der thermischen Schichtprüfung. Die mobile Lösung „CoatMaster Flex“ hat das Unternehmen erstmals auf der PaintExpo in Karlsruhe der Öffentlichkeit vorgestellt. „Mithilfe des Messgeräts können Schichtdicken von 1 μm bis 1 mm frühzeitig im Prozess berührungslos und zerstörungsfrei bestimmt werden. Das Gerät zeichnet sich durch einen schnellen Messvorgang mit einer kurzen Messzeit von 100 ms aus; der Arbeitsabstand sollte ca. 10 cm betragen“, erläutert Prof. Nils Reinke, Geschäftsführer des Unternehmens. Zur Einführung des Handgeräts bis zum 31. Mai sollen exakt 200 Kunden von einem Preisvorteil von je 5250 Euro profitieren. Erstkunden erhalten den „CoatMaster Flex“ ab Oktober 2018 in einer limitierten Erstauflage. Laut Hersteller kann man mit diesem Gerät nachweislich bis zu 6000 Euro monatlich an Beschichtungsmaterial sparen, den Ausschuss reduzieren und die Produktionsqualität erhöhen. Kunden, die nach 30 Tagen nicht überzeugt sind, können das Gerät kostenfrei und ohne weitere Verpflichtungen zurücksenden.

Zum Netzwerken:
Winterthur Instruments AG, CH-Winterthur, Prof. Dr. Nils A. Reinke, Tel. +41 52 511 8730, nils.reinke@winterthurinstruments.ch, www.winterthurinstruments.ch

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren