Sensormodul für Feuchte- und Temperaturmessung

Der österreichische Sensorhersteller E+E Elektronik hat jetzt sein digitales Sensorelemente-Portfolio um zwei neue Produktvarianten erweitert. Neu sind das „HTE301“ Feuchte- und Temperatursensorelement und das „TEE301“ Temperatursensorelement.

Die neuen Feuchte- und Temperatursensorelemente von E+E. Beide Sensorelemente sind als 8-Pin DFN-Package mit Abmessungen von nur 2,5 x 2,5 x 0,9 mm3 erhältlich und können einfach in bestehende Anwendungen integriert werden. Foto: E+E Elektronik

Beide Sensoren bieten eine hohe Messgenauigkeit und einen breiten Temperatureinsatzbereich von -40 °C bis +125 °C. Das kleine 8-Pin DFN-Package mit I2C-Schnittstelle trumpft mit vier individuell einstellbaren I2C-Adressen auf. Die neuen Sensorelemente sind Teil der neuen Sensorelemente-Generation von E+E Elektronik. Bei gleichen Genauigkeitswerten stellen sie eine kostenoptimierte Variante der Anfang 2022 vorgestellten Sensoren dar. Mit einem anderen Datenformat (16-Bit unsigned Integer) und einer anderen Pin-Belegung im Vergleich zur 501-Serie ermöglicht die 301-Serie ein einfaches Upgrade bestehender Anwendungen mit minimalen Integrationsaufwand.

Genaues Feuchte- und Temperatursensorelement

Das „HTE301“ Sensorelement überzeugt nach Herstellerangaben mit einer Messgenauigkeit von bis zu ±1,8% rF (inkl. Hysterese) und ±0,2 °C. Es verfügt über einen integrierten Konstantstromheizer, der das Element auf ca. 2-3 °C Übertemperatur hält und ein Betauen des Sensorelements verhindert. Dies führt zu einer guten Messperformance und einer schnellen Ansprechzeit auch bei Hochfeuchtebedingungen. Zusätzlich schützt das E+E Sensor-Coating die aktive Sensorfläche vor Verunreinigungen und korrosiven Ablagerungen. Das „TEE301“ Sensorelement misst die Temperatur mit einer Genauigkeit von bis zu ±0,2 °C. Aufgrund des breiten Temperaturbereichs ist es vielseitig einsetzbar und stellt eine zuverlässige und kosteneffiziente Lösung für anspruchsvolle Temperaturmessaufgaben dar. Beide Sensorelemente sind als 8-Pin DFN-Package mit Abmessungen von nur 2,5 x 2,5 x 0,9 mm3 erhältlich und können einfach in bestehende Anwendungen integriert werden. Die I2C-Schnittstelle ermöglicht eine störungsfreie Datenkommunikation und unterstützt Kommunikationsgeschwindigkeiten bis 1000 kHz. Die Sensorelemente bieten vier wählbare I2C-Adressen sowie eine Alarm- und eine Reset-Funktion.

Zum Netzwerken:

E+E Elektronik Ges.m.b.H, A-Engerwitzdorf, Johannes Fraundorfer, Tel. +43 7235 605217, info@epluse.com, www.epulse.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren