voestalpine: Neue Korrosionsprüfungen zur Qualitätssicherung von Pulverbeschichtungen

Coils und Bleche aus Stahl müssen bereits während des Transports vor Korrosion geschützt werden. Der Stahl- und Technologiekonzern voestalpine hat hierfür kürzlich mehrere neue Verfahren entwickelt.

Mit dem neuen „Stapeltest“ lassen sich in relativ kurzer Zeit Schadensbilder während unsachgemäßer Transport- und Lagerprozesse simulieren. Foto: voestalpine

Mit dem neuen "Stapeltest" lassen sich in relativ kurzer Zeit Schadensbilder während unsachgemäßer Transport- und Lagerprozesse simulieren. Foto: voestalpine

-

Während des Transports über Schiene, Straßen und See kann durch Kondensation erheblicher Schaden an ungeschützten Blechen und Coils entstehen. „Die Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen bei Transport und Lagerung unserer Stahlprodukte führen zur Bildung von Kondensat, das den Stahl angreift. Man spricht hier von einer so genannten Vernässungskorrosion“, erklärt Dr.-Ing. Karl-Heinz Stellnberger, verantwortlich für Korrosionsschutz und Dünnfilmbeschichtungen bei voestalpine. Neben wirtschaftlichen Schäden durch abgelehnte Ware kommt es auch zu erhöhtem CO2 Ausstoß durch wiederholte Belieferung. Eine Schutzlösung hat voestalpine in Zusammenarbeit mit einem Lackhersteller in Form von „Clearcover“, einer nachhaltigen, chromfreien Passivierung, auf den Markt gebracht. Auch für beschleunigte Korrosionsschutztests hat voestapline einige innovative Lösungen parat. Lesen Sie hierzu mehr in BESSER LACKIEREN 19/2020.

Zum Netzwerken:
voestalpine Stahl GmbH, A-Linz, Dr. Karl-Heinz Stellnberger, Tel. +43 50304 15-9285, karl-heinz.stellnberger@voestalpine.com, www.voestalpine.com

______________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren